Berufsmaturität ab Schuljahr 2011/12 in Schüpfheim möglich
Es ist einer unserer letzten Erfolge, dass ab dem Schuljahr 2011/12 die Berufsmaturität für naturwissenschaftlich-gewerbliche Berufe (Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Nahrungsmittelbranche etc.) im BBZN Schüpfheim angeboten werden kann.
In vielen anderen Kantonen wie z. B. Zürich, St.Gallen, Bern und Aargau gibt es die naturwissenschaftliche Berufsmatura schon seit längerem. Im Kanton Luzern gab es sie bis jetzt noch nicht, da – so offiziell - eine zu „bescheidene Nachfrage“ bestand.
In unserem Schreiben vom 23.2.2010 an Regierungsrat Dr. Anton Schwingruber, Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern, machten wir deutlich, dass bereits im Jahre 2004 CVP-Grossrat Josef Dissler aus Wolhusen die Schaffung einer naturwissenschaftlichen Berufsmatura in Schüpfheim gefordert hatte. 2005 wurde daraufhin von Stefan Heller, Leiter des BBZN Schüpfheim, zusammen mit Hildegard Steger-Zemp vom Amt für Berufsbildung die Realisierbarkeit einer naturwissenschaftlichen Berufsmaturität am LBBZ Schüpfheim analysiert.
Inzwischen liegen noch aktuellere Berichte zur Modifikaton der Berufsmatura im Kanton Luzern vor, die zum Schluss kommen, dass eine naturwissenschaftlich-gewerbliche Berufsmatura im Kanton Luzern angeboten werden soll. Als mögliche Standorte waren Schüpfheim und Sursee im Gespräch. Der Leiter der Schulischen Bildung schliesst sich diesen Berichten an, nennt allerdings als mögliche Standorte für diesen Schulzweig Sursee oder Luzern. Dagegen protestierten wir vehement und baten dringend, den Standort Schüpfheim wieder in die Überlegungen mit einzubeziehen, da:
 
  • Das BBZN in der Biosphäre Entlebuch liegt und so Gemeinsamkeiten auf beiden Seiten genutzt werden können.
  • Die Realisierbarkeit einer naturwissenschaftlichen Berufsmatura bereits 2005 von Stefan Heller untersucht wurde (siehe oben) und somit die Schulleitung und Lehrpersonen des BBZN Schüpfheim mit besonders viel Herzblut, Freude und Engagement diesen Zweig unterrichten würden.
  • Das BBZ Schüpfheim bereits eine langjährige Erfahrung im Ausbilden der „grünen“ Berufe hat.
  • Eine Zusammenarbeit mit der nahe gelegenen Kantonsschule möglich wäre und beide Schulen stärken würde (Möglichkeit des Internats).
  • Dieses neue Ausbildungsangebot den Standort Schüpfheim stärken würde.
  • Jetzige Absolventen der naturwissenschaftlichen Berufsmatura Schulen ausserhalb des Kantons Luzern besuchen, b. B. in Zollikofen, Aarau, Lindau oder Landquart. Die Distanz nach Schüpfheim wäre demnach auch nicht grösser.
     
Bereits am 14.3.2010 erhielten wir von Dr. Anton Schwingruber eine positive Antwort für den Standort Schüpfheim. Das Angebot soll im Schuljahr 2011/12 starten, allerdings mit der Auflage, dass jährlich mindestens 14 Schüler diesen Ausbildungszweig in Schüpfheim belegen. Falls dies in den ersten beiden Schuljahren nicht der Fall sein wird, wird der Ausbildungszweig nach Sursee verlegt werden.
Nun gilt es, die Realisierung der naturwissenschaftlich-gewerblichen Berufsmatura auszuarbeiten. Das BBZ Natur und Ernährung hat den entsprechenden Auftrag dafür erhalten.
Es bleibt uns nur noch, der BBZ Natur und Ernährung viel Glück bei der Realisierung dieser Berufsmatura zu wünschen!
 
 
 
© frontal.ch