Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • Phase:
    Hauptprojekt
    Dauer:
    19. Oktober 2016 bis 30. September 2019
    Stand:
    1. Oktober 2019 (Projekt abgeschlossen)
    Träger:
    Sportbahnen Marbachegg AG und weitere

Bike-Flowtrail Marbachegg

Die Marbachegg ist der Hauptmotor für die Wertschöpfung im oberen Entlebuch dank Winter- und Sommertourismus. Neben den zahlreichen Wanderern und den, die gute Thermik auf der Marbachegg schätzenden Gleitschirmfliegern, kommen auch immer mehr Biker, mit und ohne Elektromotor, auf die Marbachegg. Eine wichtige Gästegruppe für unsere Region. Das Entlebuch und das angrenzende Emmental ist ein gut ausgeschildertes, national vernetztes Bikegebiet und die Marbachegg ist ein beliebter Halt. Dies führte in den letzten Jahren vermehrt zu Konfliktsituationen mit unseren Wandergästen. Die Gefahr von Unfällen wird grösser, wenn Biker Wanderwege als Abfahrtsstrecke benutzen. Aber auch Land- und Waldbesitzern beklagen sich, dass sich Biker nicht an die beschilderten Bike-Wege halten und oft grossen Landschaden verursachen. Das touristische Profil von Escholzmatt-Marbach soll weiter geschärft werden mit einem attraktiven Angebot, welches Wertschöpfung und Arbeitsplätze sichert und dem Klimawandel mit schneearmen Wintern vorgebeugt.

Projektidee: Planung, Projektierung, Bau und Lancierung eines professionell gebauten und offiziell homologierten, attraktiven Bike-Flowtrails. Ein unterhaltener Biketrail mit Transport der Bikes per Gondel als neues Produkt und touristische Dienstleistung der Gemeinde und der Sportbahnen für die wachsende, zahlungskräftige Zielgruppe der Mountainbiker. Dieses Projekt soll die Konflikte zwischen Wanderern, Bikern und Land- und Waldbesitzer lösen und eine Entflechtung der Zielgruppen ermöglichen. So kann Escholzmatt-Marbach auch die Positionierung als Biker-Mekka innerhalb der UBE schärfen mit dem ersten professionell unterhaltenen Biketrail im Kanton, der sowohl familien- wie kindertauglich ist, und auch den Ansprüchen von Sport-Mountainbikern nicht nur aus der Region als Trainingsanlage genügt. Ziel ist es auf der Marbachegg einen Flowtrail zu bauen, welcher technisch, von der Attraktivität des Geländes, von der Schönheit der Landschaft und von der Länge her, nationale Ausstrahlung erreicht.

 

IST-Situation - Wie war der Stand vor der Projektumsetzung?

Biker schätzen die Region, das Angebot an regionalen und nationalen Bike-Routen im oberen Entlebuch und Emmental ist gross, doch fehlt es an einem standortgebundenen „Point of Interest“ in Form eines attraktiven, professionell gebauten Biketrails, der die Kanalisierung der Biker und die Trennung der Wanderwege von den Velorouten erlaubt. Es fehlen Dienstleistungen für Biker als touristische Hauptstossrichtung für den Ausbau des Sommergeschäfts heute. Ein neues Standbein in Form eines Biketrails erlaubt den Sportbahnen Marbachegg AG auch in schneearmen Jahren und in der Zwischensaison ein zielgruppengerechtes Angebot.

Projektidee - Was soll verbessert werden?

Mit dem Ziel einer Entflechtung der Wanderwege und Bikerstrecken wurde im Oktober 2016 das Projekt „Bike-Flowtrail Marbachegg“ gestartet: eine von den Sportbahnen Marbachegg unterhaltener Bike-Weg für Jedermann als neues, attraktives Sommerangebot mit Bike-Transport per Gondelbahn. Ein „Flowtrail“ ist für anspruchsvolle Biker wie für die ganze Familie fahrbar, da die dem natürlichen Gelände folgende Strecke in weiten Kurven ein Biken ohne Bremsen erlaubt und damit das Gefühl eines „Flow“ beim Biker auslöst. Zudem kann der Schneeunsicherheit für ein Skigebiet auf nur 1500 m mit diesem neuen Angeboten für neue Zielgruppen entgegengewirkt werden und damit die touristische Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Gemeinde und die Zukunft der Sportbahnen Marbachegg AG als touristisches Zugpferd für die ganze Region gesichert werden.

Projektziele – Welche konkreten Ziele verfolgt das Projekt?

  • Entflechtung Wanderwege und Bikerouten
  • Konfliktlösung zwischen Landbesitzer, Landwirtschaft, Forst und Naturschutz einerseits und Biker andererseits
  • Kanalisierung der Biker, Entlastung Wanderwege und Unfallverhütung
  • Abklärung Machbarkeit und Auflagen für den Bau und Betrieb eines Flow-Biketrails von der Marbachegg bis Talstation Marbach (entlang der Skipisten und ohne Wanderer zu beeinträchtigen), insbesondere:
  • Einbettung Flow-Trail in UBE-Positionierung und in das Gesamtangebot der UBE
  • Erfolgreicher Ausbau des touristischen Angebots insbesondere im Sommer von Gemeinde und Region
  • Einbindung Biketrail in Streckennetz von SchweizMobil
  • Wertschöpfungspotenzial anhand Wirkungsmodell aufzeigen
  • Schärfung des touristischen Profils und der Positionierung von Escholzmatt-Marbach innerhalb der UBE
  • Weiterentwicklung der SPOMAG als touristischer Leuchtturm der Region Oberes Entlebuch
  • Ausbau touristisches Einzugsgebiet und Ansprache neuer Zielgruppen
  • Langfristige Wertschöpfung für die Region dank neuen Gästegruppen, mehrtägigen Familienferien

Projektstand - Was wurde erreicht?

Am Samstag 29. Juni 2019 wurde der neue CLIENTIS FLOWTRAIL MARBACHEGG eröffnet, mit der Clientis Entlebucher Bank als Titelsponsor. Nach einem feierlichen Eröffnungsanlass wurde der Flowtrail nach nur 3 Jahren-Projektzeit (NRP Eingabe August 2016) zur öffentlichen Benutzung freigegeben. Sehr viele Biker kamen bereits am Eröffnungstag.
Der Trail ist nicht für Anfänger, sondern auch für geübte Biker ein anspruchsvoller «Flow-Trail», daher von der Bikerszene begeistert aufgenommen: die Strecke, gebaut von Flying Metal Crew aus Thun, ist lang, abwechslungsreich und passt sich optimal dem Gelände an. Man muss sich an die Strecke herantasten, conditio sine qua non, dass die Biker wiederkommen und der Flowtrail langfristig Nachfrage generiert. Landwirte, Gewerbe und natürlich die Sportbahnen profitieren von dieser neuen Zielgruppe.
Die Vermarktung des Flowtrails ist gestartet mit einem erfolgreichen Crowfdunding, Sponsorenakquisition, mit Präsenz an Messen, mit Bike- Testanlässen oder Bike-Trainingsangeboten sowie mit Kooperationen und Events mit den neuen Sponsoren. Regionale Bike-Karten wurden mit dem Flowtrail als Leuchtturm («Point-of Interest») im regionalen Bike-Angebot ergänzt. Über social media wird rege mit den Bikergästen kommuniziert.

Ausblick - Wie geht es weiter?

Biker sind voll des Lobes über die nicht einfache Strecke. Es war eine Gratwanderung eine Strecke sowohl geeignet für Familien mit Kindern ab 10 Jahren wie auch für anspruchsvolle Sport- und Downhill-Biker zu konzipieren. Die Strecke begeistert. Die vielen Helmkamera-Fahrten auf youtube bezeugen dies, wie auch die Kommentare auf den einschlägigen Bike-Plattformen.
Die betroffenen Grundeigentümer (Landwirte und Waldbesitzer) profitieren am Erfolg des Biketrails. Das uneingeschränkte Durchfahrtsrecht, die Abgeltung pro Laufmeter, der Unterhalt der Strecke sowie die Haftung seitens der Trägerschaft wurden in einer notariell beglaubigten Dienstbarkeitsvereinbarung mit jedem einzelnen Grundstückbesitzer mit Grundbucheintrag auf 20 Jahre geregelt. Auch das Gewerbe im Dorf profitiert von den vielen Bikern aus nah und fern, neue Produkte wie der Bike-Milchdrink der Käserei, Biker-Müsliriegel der Bäckerei und die Biker-Wurst der Dorfmetzgerei wurden lanciert. Die Frequenzen der Bergbahnen stiegen bereits spürbar. Das Berggasthaus freut sich über ein neues zahlungskräftiges, jüngeres und urbanes Biker- Publikum.
Somit ist das Hauptziel dieses NRP-Projekts, der Ausbau des Sommertourismus und die nachhaltige Wertschöpfung für die Region erreicht. Ein nachhaltiger Unterhalt und Ausbau des Angebots werden die nächsten Schritte sein.

Lesenswertes

Trail, den es so in der Schweiz noch nicht gibtAus dem Entlebucher Anzeiger vom 2. Juli 2019:
Die Sportbahnen Marbachegg AG konnte am Samstag ihren Flowtrail offiziell eröffnen. mit dem interessanten Angebot sprechen sie auch sehr geübte Bikerinnen und Biker an.
Der Clientis Flowtrail Marbachegg wird eröffnetAus dem Entlebucher Anzeiger vom 28. Juni 2019:
Von der Marbachegg zur Talstation der Gondelbahn konnte durch die Sportbahnen Marbachegg AG ein Bike-Flowtrail realisiert werden. Das erfolgreich umgesetzte NRP-Projekt wurde durch den Kanton, die Gemeinde, die Schweizer Berghilfe und durch die jubilierende Clientis EB Entlebucher Bank sowie durch weitere Sponsoren ermöglicht.
"Bike Flow Trail" soll im Sommer eröffnet werdenAus dem Entlebucher Anzeiger vom 12. März 2019:
Am vergangenen Samstag fand im Mehrzweckgebäude Marbach die Generalversammlung der Sportbahnen Marbachegg AG statt. Verwaltungsratspräsident Martin Knüsel konnte 162 Aktionärinnen und Aktionäre begrüssen...
So will Marbach Biker anlockenAus der Luzerner Zeitung vom 25. Oktober 2018:
Die Sportbahnen Marbachegg bauen ihr Angebot für den Sommer aus. Mit einem Bike-Trail soll nicht nur neue Kundschaft ins Entlebuch kommen, sondern auch ein altbekanntes Problem gelöst werden.
Von der Marbachegg im "Flow" talwärtsAus dem Entlebucher Anzeiger vom 19. Oktober 2019:
Im nächsten Frühling wird man auf neue Art von der Marbachegg talwärts fahren können - nämlich auf einem Bike-Flowtrail. Diese Woche haben die Arbeiten zu dieser 4.6 Kilometer langen Strecke begonnen..
Neuer Bike-Trail für MarbacheggAus der Luzerner Zeitung vom 16. Oktober 2019:
Auf der Marbachegg soll bald eine neue Freizeitattraktion für Biker entstehen: ein 4.6 Kilometer langer, kurvenreicher "Flowtrail". Vor wenigen Tagen hat die Trägerschaft...

Videos

Partner & Logos