Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • Phase:
    1. Phase Leistungskonzepte
    Dauer:
    10. Juni 2020 bis Mai 2021
    Stand:
    21. September 2020 (Projekt läuft)
    Träger:
    Einwohnergemeinde Flühli

Dorfkernentwicklung Flühli

Der Gemeinderat hat den Prozess Innenentwicklung angestossen. In der ersten Phase geht es vorwiegend darum, den Dorfkern zu verstehen, Potenzialanalysen zu erstellen, Bedürfnisabklärungen vorzunehmen sowie die wichtigsten Akteure in den Prozess und das Projekt einzubinden. Im Perimeter Dorfkern von Flühli hat es einerseits brachliegende Flächen und andererseits besteht ein Potenzial für verschiedene Erneuerungen der Infrastrukturbauten im Dorf Flühli. Mit diesem Entwicklungsprozess will man die Zeichen der Zeit nutzen, um vor der anstehenden Zonenplanrevision die Bedürfnisse der Touristen und der eigenen Bevölkerung aufdecken und gemeinsam mit den Akteuren vor Ort über die Funktion und die Identität des Dorfkerns zu diskutieren.

IST-Situation – Wie war der Stand vor der Projektumsetzung?

Die Startsitzung fand am 10. Juni 2020 statt. In der Spurgruppe nehmen 16 Personen aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Interessierten teil.

Projektidee – Was soll verbessert werden?

Für den Prozess der Dorfkernentwicklung, die Steuerung der Innenentwicklung und für eine gesamtheitliche wirtschaftliche Stabilisierung des Dorfkerns, hat die Gemeinde Flühli ein externes Büro – die IVO Innenentwicklung AG – zugezogen, welche ein vierphasiges Vorgehen vorschlägt. In einer ersten Phase gilt es den Dorfkern zu verstehen. 

Projektziele – Welche konkreten Ziele verfolgt das Projekt?

Der Gemeinderat will im Rahmen eines phasenweisen Prozesses eine langfristige Entwicklungsstrategie für Flühli entwickeln, welche auf den zukünftigen Bedürfnissen der Bevölkerung, des ansässigen Gewerbes und den Touristen beruht. Es gilt im Rahmen der Phase 1 ein übergeordnetes Zukunftsbild zu verabschieden, welches die unterschiedlichen Themenfelder und Aspekte der Innenentwicklung zusammenführt. Wichtig ist das gemeinschaftliche Leben mit den sozialen und kulturellen Aspekten.

Projektstand – Was wurde erreicht?

Die Projektleitung und die Spurgruppen-Mitglieder haben mit den beiden Workshops vom 2. Juli 2020 und 11. September 2020 interessante Themenfelder bearbeitet. Zudem wurde eine Eigentümerbefragung im Perimeter durchgeführt. Die verschiedenen Grundstückbesitzerinnen und Grundstückbesitzer wurden mit konkreten Fragen zum Dorfkern Flühli kontaktiert. Die Rücklaufquote der Fragebogen war mit rund 60% sehr erfreulich. Zudem wurde mit den Spurgruppen-Mitgliedern verschiedene Zukunfts-Szenarien entwickelt. Wie könnte sich das Dorf Flühli positionieren? Wie könnte das Potential von dem sehr starken Durchgangsverkehr genutzt werden? Was gibt es für Entwicklungsmöglichkeiten?

Ausblick – Wie geht es weiter?

Als nächster Schritt ist nun eine Bevölkerungsumfrage vorgesehen. Dabei sollen die Zukunfts-Szenarien als Grundlage bilden. Am 9. Dezember 2020 ist dann ein weiterer Workshop mit den Spurgruppen-Mitgliedern vorgesehen. Im Januar oder Februar 2021 ist eine Informationsveranstaltung mit den Eigentümerinnen und Eigentümern der Liegenschaften und Grundstücke sowie mit weiteren Interessierten vorgesehen. An dieser Veranstaltung soll die Idee einer Dorf AG, Dorf GmbH diskutiert werden. Ein gemeinsames Invest in Infrastruktur- und Wohnbauten wäre begrüssenswert.

 

Lesenswertes

Gemeinderat startet InnenentwicklungAus dem Entlebucher Anzeiger vom 02. Oktober 2020: Der Gemeinderat Flühli hat im November 2019 beschlossen, mit der Firma IVO Innenentwicklung AG, Luzern, den Prozess Dorfkernentwicklung im Ortsteil Flühli zu starten.
Flühli will im Dorfkern attraktiver werdenAus der Luzerner Zeitung vom 02. Oktober 2020: «Im Dorfkern von Flühli hat es derzeit
eine brachliegende Fläche von rund 7500 Quadratmetern. Ausserdem besteht das Potenzial
für verschiedene Erneuerungen an der Infrastruktur.»

Partner & Logos