Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • Phase:
    Hauptprojekt
    Dauer:
    24. September 2019 bis Ende 2021 (geplanter Abschluss)
    Stand:
    1. Dezember 2019 (Projekt läuft)
    Träger:
    Bergkäserei Marbach AG und weitere

Inszenierung Käse-Erlebnis der Bergkäserei Marbach in der UNESCO Biosphäre Entlebuch

In Marbach, beheimatet in der UNESCO Biosphäre Entlebuch, soll ein «Käse-Erlebnis» entstehen. Inszeniert wird die Geschichte alter Traditionen von der Milchproduktion im Tal mit seinen Landwirtschaftsbetrieben, der Milchzuckergeschichte bis hin zur heutigen modernen Käsefabrikation.

 

Die Besucher sollen Informationen über die UNESCO Biosphäre Entlebuch, über die Milchproduktion (Kuh- und Büffelmilch), über das traditionelle und heutige Käsehandwerk erhalten. Vertiefend wird das Angebot «selber Käsen» eingeführt. Integriert erhalten Interessierte auch Informationen zum Beruf «Milchtechnologe»

 

IST-Situation – Wie war der Stand vor der Projektumsetzung?

Jährlich dürfen in der Bergkäserei Marbach AG um die 100 -120 angemeldete Besuchergruppen begrüsst werden. Im 2019 Jahr waren es sogar über 170 solche Gruppen. Die Infrastruktur konnte dem Wachstum in den vergangenen Jahren nicht mithalten und ist nicht auf grosse Gruppen ausgelegt. Die aktuelle Infrastruktur ist für Gruppen mit max. 30 Personen ideal. Die Gruppengrössen allerdings haben in Vergangenheit allerdings spürbar zugenommen und so sind Gruppen mit 50-60 Teilnehmern keine Seltenheit. Der Laden und die Besuchergalerie sind zu klein. Insbesondere bei schlechtem Wetter fehlen in der Region geeignete Angebote. Dies soll mit dem Käseerlebnis, welches auch ein Café, sowie Angebote für Kinder (Familien) beinhaltet geschaffen werden.

Aktuell wird das Grobkonzept erarbeitet.

Projektidee – Was soll verbessert werden?

Mit dem «Käse-Erlebnis», soll die jährliche Besucherzahl von Individualtouristen und Gruppen gesteigert werden, um mehr Regionale Wertschöpfung zu erzielen. Nebst der Tradition soll auch der aktuelle Zeitgeist gezeigt und die UNESCO Biosphäre Entlebuch erlebbar gemacht werden.

Inszeniert wird das Leben der Bauersfamilien, dessen Landwirtschaft mit der dazugehörenden Milchproduktion. Dies sowohl die Kuh- wie auch die Büffelmilchproduktion. Ein Thema wird auch die mittlerweile in Vergessenheit geratene Geschichte der Milchzuckerproduktion sein. Welche im 19`ten Jahrhundert Marbach prägte. 

Wobei das «Käse-erlebnis» nicht ein Museum sein wird. Auch der Innovationsgeist der jüngsten Vergangenheit wird eine Plattform erhalten. Ein Beispiel ist hier sicher der alles um den ersten Schweizer Büffelmozzarella, welcher aus unserem Haus stammt!

Im Verkaufsladen und Café sollen Regionale Produkte die Hauptrolle spielen und zentral präsentiert werden. Nebst den Hausgemachten Milch- und Käsespezialitäten gibt es weitere «Perlen» in der Region.

Kurzum, bei einem Besuch in der Bergkäserei Marbach soll man weiterhin und noch vertiefter einen Einblick in die spannende Welt der Milchverarbeitung erhalten und bei Wunsch und Voranmeldung sogar seinen eigenen Käse herstellen können. 

Projektziele – Welche konkreten Ziele verfolgt das Projekt?

  • Inszenierung eine «Käse-Erlebnis» mit entsprechendem Einblick in die regionale und traditionelle Milchverarbeitung
  • Verbesserung und Erhöhung regionaler Wertschöpfung durch die Steigerung der Besucherzahlen und Erweiterung des Verkaufsladens mit mehr Platz
  • Die UNESCO Biosphäre Entlebuch interaktiv erleben können
  • Zusätzliche buchbare touristische Pakete schaffen
  • Stufengerecht sollen Kinder und Erwachsende angesprochen werden und einladend wirken zum Verweilen.

Umsatzsteigerung Verkauf/Laden.

Als Referenzwert wird der Umsatzdurchschnitt der Jahre 2017-2018 genommen
Erhöhung der Regionalen Wertschöpfung (Von 2022 – 2025 ist eine jährliche Steigerung der Besucherzahlen in der Bergkäserei um Jährlich 5 % realisiert.)

Projektstand – Was wurde erreicht?

Drei Agenturen bekamen ein Briefing und werden bis Ende Januar eine erste Ideenskizze einreichen. Aufgrund der Ideenskizze wird der Auftrag für ein Grobkonzept erteilt.

Ausblick – Wie geht es weiter?

Rekrutierung der Partner aufgrund der Ideenskizze bis Ende Januar 2020. Anschliessend Erarbeitung des Grobkonzeptes.
 

Lesenswertes

Käserei wagt den "Schritt nach vorne"Aus der Luzerner Zeitung vom 11. März 2020:
Die Bergkäserei Marbach AG will sich neu ausrichten. "Unter dem Titel "Produktevielfalt und Käseerlebnis" wollen wir künftig die gesamte Wertschöpfung hierbehalten", erklärt Verwaltungsratspräsident Peter Brunner.

Videos

Partner & Logos